Adultfriendfinder Erfahrungen

Mit fast 35 Millionen Mitgliedern weltweit dürfte AdultFriendFinder die größte Plattform für erotische Kontakte sein.
Gegründet wurde sie von Andrew Conru und hat ihren Sitz in Kalifornien.
Bei AdultFriendFinder treffen sich erwachsene Menschen um erotische Beziehungen aller Art zu pflegen.
Swinger oder Seitenspringer, nichts ist unmöglich. Und dennoch ist alles seriös.

Die im Titel aufgeworfene Frage beantworten viele Wiener mit “Ja!”.
200.000 Österreicher tummeln sich bei AdultFriendFinder. Zwar sind die Damen mit 25.000 Mitgliedern in der Minderheit, doch bei etwa 100.000 Männer mit heterosexueller Ausrichtung ist es sicher kein Nachteil für das weibliche Geschlecht. Auf eine Frau vier Herren, da ist sicher für jede etwas dabei.
Die restlichen 85.000 Herren gehen anderen Leidenschaften nach.

Um sich einen Einblick zu verschaffen, kann man sich unter www.AdultFriendFinder.com kostenlos als Mitglied eintragen. Die Anmeldung geht über zweit Webseiten und ist in etwa 10 Minuten erledigt. Zum Schluss aktiviert man seine Mitgliedschaft über einen per Email übermittelten Link.

Pflichtangaben bei der Anmeldung sind Geschlecht, was man sucht (Mann, Frau, Paare etc.), was man möchte (chaten, Telefonsex,Sex zu zweit, Gruppensex und ähnliches), Geburtsdatum, Land/Bundesland und Email-Adresse.
Zum Schluss denk man sich noch einen aussagekräftigen Benutzernamen aus.
Auf einer zweiten Seite werden dann Dinge wie Familienstand, sexuelle Neigungen, Körperbau, Bildungs- und Berufsstand oder auch Nikotin-, Alkohol- und Drogenkonsum abgefragt.
Natürlich kann bei allen Angaben “geschummelt” werden, doch erweist man sich damit im Falle eines Kontaktes keinen Gefallen.

Der Eintrag, das stöbern in den Mitgliederlisten sowie das Antworten auf Kontaktanfragen der sogenannten Premium-Mitglieder ist kostenlos, aber auf die Dauer nicht befriedigend. Unentgeldlich ist die Mitgliedschaft eine recht passive Angelegenheit. Spaß kommt erst als zahlendes Premium-Mitglied auf. Diese können aktiv andere Teilnehmer kontaktieren und auch am Mailservice oder den Chatforen teilnehmen.

Aktiv zu werden kostet dann aber auch keine Unsummen. Die Gold-Mitgliedschaft kostet für einen Monat 35,– €,
3 Monate kosten 70,– € und für das ganze Jahr sind 120,–€ fällig.
Dafür sind nun aber auch Video-Chats mit allen Mitgliedern, Mail-Service und Privat-Chats zugänglich und es kann eine bessere Platzierung in den Suchergebnissen anderer Mitglieder erreicht werden.

AdultFriendFinder ist für Menschen mit besonderen Neigungen eine ideale Plattform um weltweit Gleichgesinnte zu finden. Hier hat man die Möglichkeit, schon vor Urlaubsantritt sein Sex-Date im Urlaubsland planen, wo gibt es das sonst! Bei dem, was mit der sog. Gold-Mitgliedschaft geboten wird, ist AdultFriendFinder schon fast als Schnäppchen zu bezeichnen.

This entry was posted in Adultfriendfinder and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Be the First to Comment!